Der Stahlwerkstoff 102Cr6 mit der Werkstoffnr. 1.2067

1.2067 – 102Cr6

Werkstoffnummer1.2067
Kurzname102Cr6
Alte Namen100Cr6
Details in folgender NormDIN EN ISO 4957
Werkstoff-HauptgruppeWerkzeugstahl für Kaltarbeit
Legiert oder UnlegiertLegiert
Mögliche Lieferzustände102Cr6U schwarz/ unbehandelt
102Cr6 +A (weichgeglüht)
Name des Werkstoffs in ChinaCr2
Name des Werkstoffs in JapanSUJ2
Name des Werkstoffs in RusslandCh
Name des Werkstoffs in den USA

Bitte beachten: Die Stahlnamen aus dem Ausland können in technischen Details (wie z. B. der chemischen Analyse) abweichen.

Technische Daten und chemische Analyse für 102Cr6 – 1.2067

Elementmin.max.
C (Kohlenstoff)0,95 %1,10 %
Si (Silicium)0,15 %0,35 %
Mn (Mangan)0,20 %0,40 %
P (Phosphor)0,025 %
S (Schwefel)0,025 %
Cr (Chrom)1,35 %1,60 %
Mo (Molybdän)0,10 %
Ni (Nickel)0,40 %
Wärme-
behandlung
Detail
Warmumformung bei850 – 1.050°C
Weichglühen bei740 – 770°C
Härte Brinell230

Verwendung als Stahlprodukt

Beispielsweise werden Brecheisen aus dem Werkzeugstahl 102Cr6 / 1.2067 hergestellt, aber auch Meißel, Hämmer etc.

Zurück zu den Werkzeugstählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.