Der Stahlwerkstoff HS2-9-2-8 mit der Werkstoffnr. 1.3249

1.3249 – HS2-9-2-8

Werkstoffnummer1.3249
KurznameHS2-9-2-8
Alte NamenS2-9-2-8
Details in folgender NormDIN EN ISO 4957
Werkstoff-HauptgruppeSchnellarbeitsstahl
Legiert oder UnlegiertLegiert
Mögliche LieferzuständeHS2-9-2-8 schwarz/ unbehandelt
HS2-9-2-8 +A (weichgeglüht)
Name des Werkstoffs in China
Name des Werkstoffs in Japan
Name des Werkstoffs in Russland
Name des Werkstoffs in den USAM33

Bitte beachten: Die Stahlnamen aus dem Ausland können in technischen Details (wie z. B. der chemischen Analyse) abweichen.

Erklärgrafik des Werkstoffs 1.3249

Technische Daten und chemische Analyse für HS2-9-2-8 – 1.3249

Elementmin.max.
C (Kohlenstoff)0,85 %0,92 %
Si (Silicium)0,45 %
Mn (Mangan)0,40 %
P (Phosphor)0,030 %
S (Schwefel)0,030 %
Co (Kobalt)7,75 %8,75 %
Cr (Chrom)3,50 %4,20 %
Mo (Molybdän)8,00 %9,20 %
V (Vanadium)1,80 %2,20 %
W (Wolfram)1,50 %2,00 %
Wärme-
behandlung
Detail
Warmumformung bei900 – 1.100°C
Weichglühen bei790 – 820°C
Härte Brinellca. 260

Verwendung als Stahlprodukt

Es werden z. B. Wälzfräser aus dem Stahlwerkstoff HS2-9-2-8 / 1.3249 hergestellt.

Zurück zu den Schnellarbeitsstählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.