Strangguss

Als Strangguss bezeichnet man das erste Stahlprodukt, das aus flüssigem Stahl entsteht – zumindest, was die gängige Stahlproduktion heutzutage angeht (mit „gängige Stahlproduktion“ meinen wir das Strangguss-Verfahren -> über 90% der weltweiten Stahlproduktion beginnen mit diesem Verfahren ).

Auf dem folgenden Bild kann man erkennen, wie Strangguss entsteht: Flüssiger Stahl (oben rechts im Behälter) wird in eine Art Trichter gegossen, aus dem der Stahl geordnet und im „Strang“ kontinuierlich wieder herausfließt (nach unten hin).

Strangguss in der Stahlproduktion

Durch dieses kontinuierliche Ausfließen nach unten findet die erste Formgebung des Stahls statt. Der Stahl wird verdichtet und formt sich so zum Strangguss. Man spricht häufig vom kontinuierlichen Strangguss, da von oben her immer weiterer Stahl nachfließt und der Strang somit kontinuierlich gegossen wird.

Werden erste Stücke vom Strangguss abgetrennt, entsteht dadurch das Halbzeug. Diese Halbzeuge sind die Grundlage für die weitere Produktion und Formgebung von Stahlprodukten für Endkunden.

Im nachfolgenden Video wird dies noch mal deutlich sichtbar; es handelt sich um ein kleines Stahlwerk in Georgien (in den großen, automatisierten Stahlwerken sind solche Arbeitsweisen heute nicht mehr gegeben). Der Einblick in den Arbeitsprozess ist hier aber sehr gut:

Stahl-Normen

Durchsuchen Sie unsere Normen-Liste, in der wir alle verfügbaren Stahl-Normen aufgelistet haben.

News im Blog

In unserem Blog berichten wir immer wieder über interne Neuigkeiten bzw. allgemeine News am Markt.

Statistiken

Hier finden Sie viele verschiedenen Statistiken und Daten-Tabellen, die rund um das Thema Stahl handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.