Es gibt einige Kurzzeichen für Stahl-Behandlungen (auch „Behandlungszustände“ genannt), die dem Stahlwerkstoff zur genaueren Beschreibung hinzugefügt werden. Jedes Stahlprodukt wird in einem vorher definierten Behandlungszustand geliefert.

Unter Marktteilnehmern werden teilweise die Kurzzeichen nicht untereinander ausgetauscht, da einige Werkstoffe i. d. Regel immer denselben Behandlungszustand haben oder weil das Knowhow zu den Kurzzeichen in kleinen Betrieben fehlt. Um Missverständnissen vorzubeugen, sollte man das aber immer tun.

Regeln für die Kurzzeichen-Verwendung

Auf dem nachfolgenden Bild wird beispielhaft die Verwendung eines Kurzzeichens dargestellt. Es handelt sich in diesem Fall um den Behandlungszustand +AR. AR steht für „as rolled“, im Deutschen also „wie gewalzt“.

Das „+“ vor dem Kurzzeichen dient zur Abtrennung vom Werkstoffnamen (in diesem Fall von „S235JR“). Zwischen Werkstoffname und Behandlungszustand steht ein Leerzeichen.

Der Einfachheit halber (und aus oben geschilderten Gründen) wird nicht jedes Stahlprodukt mit einem Behandlungszustand gekennzeichnet, da z. B. beim einfachen Baustahl über 95% der Mengen als „wie gewalzt“ geliefert werden. Es ist nur dort relevant, wo es sonst zu Verwechslungen kommen kann. Das ist vor allem bei den höherlegierten Werkstoffen der Fall, die häufig spezielle Wärmebehandlungen erhalten haben.

Behandlungszustand nicht zu verwechseln mit Überzügen

Stahlkäufer müssen beachten, dass es einen Unterschied gibt zwischen den Behandlungszuständen von Stahl und den Überzügen von Stahl, die vor allem für Flachprodukte verwendet werden. Diese Überzüge von Stahl werden auf dieselbe Weise gekennzeichnet wie die Behandlungszustände. Wir sprechen hier ebenfalls von Kurzzeichen.

In der nachfolgenden Tabelle listen wir alle bekannten Behandlungszustände von Stahlprodukten auf. Überzüge von Stahlprodukten haben wir separat beschrieben.

Auflistung von Stahl-Kurzzeichen

KurzzeichenBedeutung
+AWeichgeglüht
+ACGeglüht zur Erzielung kugeliger Carbide
+ARWie gewalzt (ohne sonstige Bedingungen)
+ATLösungsgeglüht
+BCWarmgeformt und gestrahlt
+CKaltverfestigt
+CKaltgezogen (bei Blankstahl)
+CRKaltgewalzt
+DCLieferzustand dem Hersteller überlassen
+FPBehandelt auf Ferrit-Perlit-Gefüge (BG-Glühen)
+HHärtbarkeitsanforderung 
+HCWarm-Kalt-geformt
+HHHöhere Härtbarkeitsanforderung 
+IIsothermisch behandelt
+LCLeicht kalt nachgezogen / leicht nachgewalzt
+MThermomechanisch umgeformt
+NNormalgeglüht / normalisierend umgeformt
+NTNormalgeglüht und angelassen
+PAusscheidungsgehärtet
+PLRichtpoliert (bei Blankstahl)
+QAbgeschreckt
+QALuftgehärtet
+QOÖlgehärtet
+QTVergütet
+QWWassergehärtet
+RARekristallisationsgeglüht
+SBehandelt auf Kaltscherbarkeit
+SHGeschält (bei Blankstahl)
+SLGeschliffen (bei Blankstahl)
+SRSpannungsarmgeglüht
+TAngelassen
+THBehandelt auf Härtespanne
+UUnbehandelt
+WWWarmverfestigt

Stahl-Normen

Durchsuchen Sie unsere Normen-Liste, in der wir alle verfügbaren Stahl-Normen aufgelistet haben.

News im Blog

In unserem Blog berichten wir immer wieder über interne Neuigkeiten bzw. allgemeine News am Markt.

Statistiken

Hier finden Sie viele verschiedenen Statistiken und Daten-Tabellen, die rund um das Thema Stahl handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.