Das Stahlprodukt H-Träger wird in der Stahlverarbeitung zu Bau- und Konstruktionszwecken eingesetzt. Es wird im Stahlwerk in warmgewalzter Form hergestellt, in eigens dafür vorhandenen Walzgerüsten. H-Träger ist der Begriff, der bei Marktteilnehmern verbreitet ist.

Die Norm DIN EN 10365 regelt die unterschiedlichen Trägertypen -> es gibt mehrere verschiedene Formate für den I- und H-Träger/ das I- und H-Profil:

H-Träger und H-Profil dargestellt

Unterschiede der I/H-Träger

Die I- und H-Träger unterscheiden sich in verschiedenen Aspekten: In der Form und Breite der Flansche (die Flanschflächen sind die beiden Elemente oben und unten), in der Breite des Stegs (das ist der Mittelteil, der die beiden Flansche verbindet) und in den möglichen Abmessungen.

Bezeichnungssystem der I/H-Träger

Im nachfolgenden Bild stellen wir dar, wie die Bezeichnung eines H-Trägers funktioniert. Ein I 300-Träger hat z. B. immer eine Höhe von 300 mm. Wie die Höhe gemessen wird, sehen Sie im Bild eingezeichnet.

Wichtig: Nicht immer entspricht die Bezeichnung des Produkts der tatsächlichen Höhe. So hat ein I-Träger mit der Bezeichnung 300 z. B. folgende Höhenmaße:

  • I 300 -> Höhe von 300 mm
  • IPB 300 -> Höhe von 300 mm
  • IPBl 300 -> Höhe von 290 mm
  • IPBv 300 -> Höhe von 340 mm
  • IPE 300 -> Höhe von 300 mm
Bezeichnungssystem eines I-Träger im Detail

Die detaillierten Abmessungstabellen finden Sie auf den Unterseiten des jeweiligen Trägerprodukts.

Stahl-Normen

Durchsuchen Sie unsere Normen-Liste, in der wir alle verfügbaren Stahl-Normen aufgelistet haben.

News im Blog

In unserem Blog berichten wir immer wieder über interne Neuigkeiten bzw. allgemeine News am Markt.

Statistiken

Hier finden Sie viele verschiedenen Statistiken und Daten-Tabellen, die rund um das Thema Stahl handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.