Als Bandblech bezeichnet man Blech, das aus Warmbreitband produziert wird, d. h. in diesem Fall von einem Coil aus Warmbreitband abgetrennt wird. Die folgende Zeichnung verdeutlicht diesen Produktionsprozess:

Bandblech Herstellung in der Seitenansicht

Bandblech wird, produktionsbedingt, bis zu einer Dicke von 20 mm hergestellt. Die Normung erfolgt bis 25 mm Dicke. Gängig sind Bandbleche in den Dicken von 3 – 15 mm, aus diesen werden dann die typischen Blechformate geschnitten.

Bandblech entsteht aus Warmbreitband

Wir haben bereits das Produkt Warmbreitband an anderer Stelle vorgestellt. Bandblech ist sozusagen das, was aus dem Abtrennen vom warmen Coil entsteht. Dabei gibt es hierfür keine konkrete Norm – der Begriff beschreibt nur die Art und Weise des Produkts.

Wenn Sie also ein Bandblech vom Werkstoff S235JR erhalten, so ist die relevante Norm für Sie die DIN EN 10025-2.

Stahl-Normen

Durchsuchen Sie unsere Normen-Liste, in der wir alle verfügbaren Stahl-Normen aufgelistet haben.

News im Blog

In unserem Blog berichten wir immer wieder über interne Neuigkeiten bzw. allgemeine News am Markt.

Statistiken

Hier finden Sie viele verschiedenen Statistiken und Daten-Tabellen, die rund um das Thema Stahl handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.