Wie groß sind die Warenströme beim Import und Export von Stahlprodukten? Erstaunlicherweise gibt es hier mal eine Statistik, die nur geringfügig von China beeinflusst wird.

Der Import und Export von Stahl auf der Welt ist gewaltig. Man kann hier erkennen, dass es sich um ein exzellent weltweit handelbares Produkt handelt.

Export -> die Asiaten und Russland liegen vorne

Mit deutlichem Abstand exportieren die asiatischen Staaten China und Japan am meisten Stahl, gefolgt von Südkorea. Ein weiterer wichtiger Exporteur ist Russland – und dann folgt auch schon Deutschland.

Die Ukraine war bis etwa 2013 ebenfalls in der Spitzengruppe der Exporteure für Stahlprodukte vertreten, fiel dann aber deutlich zurück. Das hat vermutlich mit der Krise um die Krim und die Ostukraine zu tun.

Import -> China nur auf Platz 5

Eine der wenigen Statistiken im Stahlsektor, die China nicht anführt – beim Import von Stahlprodukten liegt China nur auf Rang 5 weltweit. An sich verständlich, hat die chinesische Regierung doch den Plan verfolgt, die größtmögliche Wertschöpfung innerhalb des Landes zu erzielen und fertige Produkte zu exportieren.

Deutschland liegt auf Rang 2 und importiert in etwa dieselbe Menge, wie es auch exportiert. Hier herrscht also ein reger Handel in beide Richtungen. Es fällt natürlich auch ins Gewicht, dass große Mengen mit den Häfen in den Benelux-Staaten gehandelt werden.

Die größten Exporteure von Stahl

In Mio. to

JahrWeltChinaJapanSüdkoreaRussland
2018-----
201746275373131
2016476108413131
2015467112413130
201445793413228
201341262432924
201241655413027
201141848412925
201039242432527
200933024332028
200843856372028
200744366361829
200641852351831
200537127321631
200436620351530
20033338341428
20023196351328
20013007291426
200030611281428
1999280 6261428
19982696251823
19972679231125
19962457191027
199524611221027
19942342221026
19932211241117
1992195419117
19911764188-
19901702178-

Die größten Importeure von Stahl

In Mio. to

JahrUSADeutschlandSüdkoreaItalienChina
2018-----
201735,427,119,320,113,9
201630,926,623,319,613,6
201536,524,821,719,913,2
201441,424,322,416,614,9
201329,821,919,015,614,8
201230,922,720,413,914,2
201126,624,922,817,516,3
201022,522,724,816,317,2
200915,317,720,312,622,4
200830,227,528,622,315,6
200727,727,426,224,617,2
200642,224,422,423,919,1
200530,220,418,918,327,3
200432,819,917,719,233,2
200321,618,115,617,543,2
200230,317,814,216,629,3
200128,019,010,817,225,6
200035,220,211,416,920,9
199932,717,78,915,917,0
199837,918,73,615,813,1
199728,517,59,413,713,6
199626,615,411,111,116,5
199522,419,110,813,114,8
199427,517,38,410,425,8
199317,913,65,48,236,9
199215,717,86,110,58,1
199114,616,88,610,33,7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.