Welcher Staat hat in den vergangenen 25 Jahren die größte Stahlproduktion hinzugewonnen? Welcher Staat hat am meisten Rohstahlproduktion verloren? Darum geht es in diesem Beitrag.

Man kann hier deutlich den Unterschied zwischen den einzelnen Weltregionen sehen:

  • Viele Gewinner in Asien, Südamerika und dem Mittleren Osten
  • Viele Verlierer in den „westlichen“ Staaten und Europa (sowohl West- als auch Osteuropa)

Zum Vergleich wählen wir die Zeiträume:

  • Durchschnitt aus 1994 – 1996 als Ausgangswert
  • Durchschnitt aus 2016 – 2018 als Vergleichswert

Statistische Verzerrungen möglich

Bitte beachten Sie, dass es gerade bei kleineren absoluten Zahlen zu Verzerrungen kommen kann. Beispielsweise genügt es in den kleineren Staaten, dass ein einzelnes Stahlwerk hinzukommt oder wegfällt, um die Zahlen deutlich zu verändern. Das muss dann im Gesamtkontext betrachtet werden.

Die Gewinner der Stahlindustrie

StaatØ 1994 - 1996Ø 2016 - 2018Prozentuale Veränderung
Vietnam0,3 Mio. to11,6 Mio. to3.867 %
China96,4 Mio. to868,9 Mio. to901 %
Indien21,7 Mio. to102,1 Mio. to471 %
Katar0,6 Mio. to2,6 Mio. to433 %
Iran4,9 Mio. to21,2 Mio. to432 %
Thailand1,9 Mio. to6,2 Mio. to326 %
Weißrussland0,8 Mio. to2,3 Mio. to288 %
Türkei13,1 Mio. to36,0 Mio. to275 %
Ägypten2,6 Mio. to6,6 Mio. to254 %
Peru0,5 Mio. to1,2 Mio. to240 %
Saudi-Arabien2,5 Mio. to5,2 Mio. to208 %
Südkorea36,5 Mio. to70,7 Mio. to194 %
Taiwan11,9 Mio. to22,5 Mio. to189 %
Mexiko11,9 Mio. to19,7 Mio. to166 %
Österreich4,6 Mio. to7,5 Mio. to163 %

Die Verlierer der Stahlindustrie

StaatØ 1994 - 1996Ø 2016 - 2018Prozentuale Veränderung
Venezuela3,7 Mio. to0,4 Mio. to- 89 %
Bulgarien2,6 Mio. to0,6 Mio. to- 77 %
Großbritannien17,6 Mio. to7,5 Mio. to- 57 %
Rumänien6,2 Mio. to3,4 Mio. to- 45 %
Australien8,4 Mio. to5,4 Mio. to- 36 %
Belgien11,2 Mio. to7,8 Mio. to- 30 %
Tschechien6,9 Mio. to4,9 Mio. to- 29 %
Südafrika8,4 Mio. to6,2 Mio. to- 26 %
Luxemburg2,7 Mio. to2,2 Mio. to- 19 %
Frankreich17,9 Mio. to15,1 Mio. to- 16 %
USA94,0 Mio. to82,2 Mio. to- 13 %
Polen11,1 Mio. to9,8 Mio. to- 12 %

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.